Begleitende Therapien

Lymphdrainage

Lymphdrainage.jpg
Die Manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte kreisförmige Dehn- und Verschiebetechnik, welche überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich einwirkt. Dadurch werden die Lymphgefässe angeregt ihre Transportfunktion wahrzunehmen. Die Manuelle Lymphdrainage fördert die Gewebsdrainage und hat dadurch eine entödematisierende Wirkung. Sie hat auch einen schmerzmindernden Effekt und wirkt sowohl auf das Nervensystem wie auch auf den Muskeltonus entspannend. Im weiteren begünstigt sie die immunologische Abwehr.

Emotionelle Erste Hilfe

baby3.jpg
Die zentrale Idee der Emotionellen Ersten Hilfe ist die Bewahrung und Förderung der emotionalen Bindung von Eltern, Säuglingen und Kleinkindern von Beginn an. Dabei wird der Aufbau einer emotionalen Selbstverbindung als wichtigste Voraussetzung für die Entwicklung eines stabilen Bindungsfeldes zwischen Eltern und ihren Kindern betrachtet.

Brain Gym

braingym 1 1
Brain Gym, auch Lernkinesiologie genannt, ist ein Teilgebiet aus der Kinesiologie. Brain Gym heisst übersetzt Gehirn-Gymnastik. Es beinhaltet eine Reihe von lebendigen, lustigen und belebenden Übungen. Durch das Bewegen werden über die Nervenbahnen einzelne Teile im Gehirn aktiviert und dadurch der Zugang zu den einzelnen Teilen im Gehirn verbessert. Die beiden Hirnhälften können besser miteinander kommunizieren.

Der Muskeltest dient in der Kinesiologie als Rückmeldesystem des Körpers. Brain Gym erleichtert das Lernen überall, wo Lernschritte erforderlich sind. Es unterstützt die persönliche Entwicklung und das individuelle Wachstum.

Brain Gym bringt Bewegung und Lernen in einen natürlichen Zusammenhang und erlaubt uns Lernblockaden anzugehen, um uns zum angemessenen Ziel zu führen.

Wickel

wickel_1.jpg
Ziel von jedem Wickel ist, dass er uns zu Erleichterung und Wohlbefinden verhilft. Kranke, welche einen Wickel erhalten, fühlen sich allgemein umsorgter und ruhiger.

Wickel und Umschläge wirken auf den Wärmehaushalt des Körpers, das Nervensystem, den Blutkreislauf, den Stoffwechsel, die Hauttätigkeit und die Ausscheidung von Krankheitsstoffen.

Der Wickelzusatz wird mit mehreren Wickeltüchern lokal auf der betroffenen Körperstelle aufgelegt. Die Wickel werden kalt (um dem Körper Hitze zu entziehen und Entzündungen zu lindern) oder warm (um Durchblutung und Stoffwechsel anzuregen) angewendet.

Phytotherapie

phyto_1.jpg
Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde ist eine Therapieform, bei der Pflanzen und ihre Wirkstoffe zur Behandlung eingesetzt werden. Es werden nicht nur isolierte Wirkstoffe, sondern ganze Pflanzen und ihre Teile wie Blätter, Wurzeln, Blüten, Samen und Rinden verwendet.

Als Tees, Tinkturen, Presssäfte, Salben, Kräutersäckchen, Bäder und Inhalationen werden sie innerlich oder äusserlich angewendet.

Diätetik

diaetetik_1.jpg
Im Vordergrund stehen vor allem therapeutische Diätverordnungen. Eine Ernährungsumstellung dient bei Gesunden vor allem der Erhaltung der Gesundheit.

Bei vielen akuten und chronischen Erkrankungen kann eine gesunde Ernährung dazu beitragen, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen.

Schröpfen

schroepfen_1_1.jpg
Beim Schröpfen setzt man einen Hohlkörper auf bestimmte Hautgebiete und erzeugt darin ein Unterdruck. Dadurch wird das darunter liegende Gewebe in den Hohlraum eingezogen. Durch die Sogwirkung kommt es zu einem Austritt von Blut und Lymphflüssigkeit in das Gewebe das unter der Haut liegt.

Dies fördert nicht nur die lokale Durchblutung, sondern auch die Durchblutung der inneren Organe, die mit den behandelten Hautsegmenten reflektorisch verbunden sind. Darüber hinaus regt Schröpfen den Stoffwechsel an, beseitigt Muskelverspannungen und aktiviert das Immunsystem.